Der Arbeitsmarkt im Saale-Holzland-Kreis im Oktober 2022 - Jobcenter SHK

Der Arbeitsmarkt im Saale-Holzland-Kreis im Oktober 2022


„Die im September begonnene Erholung am Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen Wochen fortgesetzt. Allerdings bleibt die Dynamik hinter den Ergebnissen der vergangenen Jahre zurück. Es ist wenig Bewegung auf dem Markt. Bemerkbar macht sich das durch weniger Zugängen in, aber auch weniger Abgänge aus der Arbeitslosigkeit. Zwar ist die Zahl der neu gemeldeten Stellen etwas höher als im September, erreicht aber nicht das Niveau des vergangenen Jahres. Die höheren Bestände an Arbeitslosen im Vergleich zum Oktober des letzten Jahres resultieren aus den Zugängen an arbeitslosen ukrainischen Geflüchteten in den vergangenen Monaten" - erklärt Franziska Exner, Geschäftsführerin operativ der Arbeitsagentur Jena die aktuelle Entwicklung am Arbeitsmarkt.  

Die Arbeitslosigkeit hat sich im Oktober um 57 auf 1.828 verringert.  Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 162 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Oktober 4,3%; vor einem Jahr hatte sie sich auf 3,8% belaufen. Im Rechtskreis SGB III lag die Arbeitslosigkeit bei 656, das sind 12 weniger als im Vormonat und 13 mehr als im Vorjahr. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote lag bei 1,5%. Im Rechtskreis SGB II gab es 1.172 Arbeitslose, das ist ein Minus von 45 gegenüber September; im Vergleich zum Oktober 2021  es 149 Arbeitslose mehr. Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote betrug 2,7%.

Im Oktober meldeten sich 395 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 65 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 448 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 21 weniger als im Oktober 2021. Seit Jahresbeginn gab es 3.983 Zugänge von Arbeitslosen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 386 Meldungen. Dem gegenüber stehen 3.844 Abmeldungen von Arbeitslosen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 58 Abmeldungen. Im Oktober meldeten sich 146 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos, 2 mehr als vor einem Jahr. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten in diesem Monat 127 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 43 weniger als vor einem Jahr.

Im Oktober waren 651 Arbeitsstellen gemeldet, gegenüber September ist das ein Rückgang von 69 oder 10 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 238 Stellen weniger (–27 Prozent). Arbeitgeber meldeten im Oktober 91 neue Arbeitsstellen, das waren 94 oder 51 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Seit Jahresbeginn sind damit 1.321 Stellen eingegangen, das ist eine Abnahme gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 184 oder 12%. Zudem wurden im Oktober 160 Arbeitsstellen abgemeldet, 11 oder 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Von Januar bis Oktober gab es insgesamt 1.560 Stellenabgänge, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 165 oder 12%.

Durch das Jobcenter Saale-Holzland-Kreis wurden 64,1 Prozent aller Arbeitslosen betreut. Das waren 1.172 Personen, 45 weniger als im September (-3,7 Prozent), aber 149 (14,6 Prozent) mehr als vor einem Jahr. Das Jobcenter betreute 1.976 Bedarfsgemeinschaften, 19 (-0,9 Prozent) weniger als im September, aber 71 (+3,7 Prozent) mehr als vor einem Jahr.

2.342 Menschen bezogen Arbeitslosengeld II, das waren 87 Personen (- 3,6 Prozent) weniger als im September, aber 74 (+3,3 Prozent) mehr als vor einem Jahr.

Den gesamten Arbeitsmarktbericht für den Agenturbezirk Jena finden Sie hier.

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weiterhin werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt, z.B. für die Analyse des Nutzungsverhalten der Besucher durch Matomo. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.