Der Arbeitsmarkt im Saale-Holzland-Kreis im Oktober 2021  - Jobcenter SHK

Der Arbeitsmarkt im Saale-Holzland-Kreis im Oktober 2021


„Der Arbeitsmarkt erholt sich weiter, jedoch wirken sich Lieferengpässe zunehmend auf die wirtschaftliche Entwicklung aus. Dennoch suchen Unternehmen verstärkt Fachkräfte und das in fast allen Branchen. In Gesprächen mit Unternehmen spüren wir die Bereitschaft, auch Quereinsteigern Chancen zu geben. Durch den Ausbildungs- und Studienstart sank im Oktober besonders die Zahl der jüngeren Arbeitslosen“, sagt Franziska Exner, Mitglied der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Jena.

Im Saale-Holzland-Kreis waren im Oktober 1.666 Personen arbeitslos, 130   (-7,2 Prozent) weniger als im September und 279 (-14,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,3 Prozentpunkte auf 3,8 Prozent, zum Vorjahr zeigte sich ein Rückgang um -0,7 Prozentpunkte. Vor der Pandemie, im Oktober 2019, waren 1.668 Menschen arbeitslos, 2 mehr als zum aktuellen Zeitpunkt.

722 Arbeitslose galten als langzeitarbeitslos, da sie bereits länger als ein Jahr arbeitslos waren. Das waren 45 Personen oder 6,6 Prozent mehr als vor einem Jahr.

330 Personen meldeten sich im vergangenen Monat arbeitslos. Davon kamen 144 Personen direkt aus Erwerbstätigkeit, das waren 37 weniger als im Vormonat und 41 weniger als vor einem Jahr.

Im Gegenzug beendeten 469 Personen ihre Arbeitslosigkeit, davon nahmen 170 Personen eine abhängige Erwerbstätigkeit auf, 10 weniger als im September und 5 weniger als vor einem Jahr.

In der Agentur für Arbeit waren aktuell 643 Personen arbeitslos gemeldet, 77 (10,7 Prozent) weniger als im Oktober und 313 (-32,7 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Durch das Jobcenter Saale-Holzland-Kreis wurden 61 Prozent aller Arbeitslosen betreut. Das waren 1.023 Personen, 53 (-4,9 Prozent) weniger als im September, aber 31 (3,4 Prozent) mehr als vor einem Jahr.

Das Jobcenter betreute 1.902 Bedarfsgemeinschaften, 130 (-6,4 Prozent) weniger als vor einem Jahr. 2.276 Menschen bezogen Arbeitslosengeld II, das waren 177 Personen (-7,2 Prozent) weniger als vor einem Jahr.

Von regionalen Unternehmen und Einrichtungen wurden 185 neue Stellen gemeldet, 50 Stellen mehr als im September und 50 (-37 Prozent) mehr als im Vorjahr. Aktuell befinden sich damit für den Saale-Holzland-Kreis 889 freie Stellen im Bestand der Arbeitsagentur.

Im Oktober gab es fast keine neuen Anzeigen auf Kurzarbeit. Zuletzt haben im April 310 Betriebe mit 1.586 Beschäftigten Kurzarbeit tatsächlich abgerechnet. Nach ersten Hochrechnungen nutzten im Mai 305 Betriebe mit 1.324 Personen Kurzarbeit.

Den gesamten Arbeitsmarktbericht finden Sie hier.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weiterhin werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt, z.B. für die Analyse des Nutzungsverhalten der Besucher durch Matomo. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.