Der Arbeitsmarkt im Saale-Holzland-Kreis im September 2021 - Jobcenter SHK

Der Arbeitsmarkt im Saale-Holzland-Kreis im September 2021

Arbeitslosigkeit sinkt und nähert sich dem Niveau vor der Krise an

„Mit Ferienende sank auch die Arbeitslosigkeit spürbar und nähert sich dem Niveau vor der Krise an. Insbesondere Jugendliche haben sich vielfach in Ausbildung und Studium abgemeldet. Mit Blick auf Thüringen freut es mich, dass unsere Region eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten verzeichnet. Trotz der allgemeinen guten Entwicklung spüren wir aber, dass die Langzeitarbeitslosen nicht im gleichen Maße von der Entwicklung profitieren. Hier investieren wir derzeit, gemeinsam mit den Jobcentern, viel Kraft, um Perspektiven für die Menschen zu finden“, sagt Stefan Scholz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Jena.

Im Saale-Holzland-Kreis waren im August 1.796 Personen arbeitslos, 17 weniger als im August und 161 (-8,2 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,1 Prozent, zum Vorjahr zeigte sich ein Rückgang um -0,4 Prozentpunkte. Vor der Pandemie, im September 2019 waren 1.702 Menschen arbeitslos, 94 weniger als im aktuellen Monat.

732 Arbeitslose galten als langzeitarbeitslos, da sie bereits länger als ein Jahr arbeitslos waren. Das waren 65 Personen oder 9,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. 444 Personen meldeten sich im vergangenen Monat arbeitslos. Davon kamen 181 Personen direkt aus Erwerbstätigkeit, das waren 34 mehr als im Vormonat und 10 mehr als vor einem Jahr. Im Gegenzug beendeten 457 Personen ihre Arbeitslosigkeit, davon nahmen 180 Personen eine abhängige Erwerbstätigkeit auf, 57 mehr als im August, aber 54 weniger als vor einem Jahr.

In der Agentur für Arbeit waren aktuell 720 Personen arbeitslos gemeldet, 75 (9,4 Prozent) weniger als im August und 235 (-24,6 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Durch das Jobcenter Saale-Holzland-Kreis wurden 60 Prozent aller Arbeitslosen betreut. Das waren 1.076 Personen, 58 (5,7 Prozent) mehr als im August und 74 (7,4 Prozent) mehr als vor einem Jahr. Das Jobcenter betreute 1.965 Bedarfsgemeinschaften, 132 (-6,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr. 2.351 Menschen bezogen Arbeitslosengeld II, das waren 187 Personen (-7,4 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Von regionalen Unternehmen und Einrichtungen wurden 135 neue Stellen gemeldet, 6 Stellen weniger als im August und 66 (-32,8 Prozent) weniger als im Vorjahr. Aktuell befinden sich damit für den Saale-Holzland-Kreis 853 freie Stellen im Bestand der Arbeitsagentur.

Im September gab es kaum neue Anzeigen auf Kurzarbeit. Zuletzt haben im März 331 Betriebe mit 2.060 Beschäftigten Kurzarbeit tatsächlich abgerechnet. Nach ersten Hochrechnungen nutzten im April 309 Betriebe mit 1.574 Personen Kurzarbeit.

Den kompletten Arbeitsmarktbericht finden Sie hier.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weiterhin werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt, z.B. für die Analyse des Nutzungsverhalten der Besucher durch Matomo. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.